Hilfen/Support

Wir suchen Menschen,

  • die Flüchtlingen, die Eingewöhnung in eine neue Nachbarschaft erleichtern
  • die sie zu Ärzten oder Behörden begleiten
  • die Dolmetscherdienste übernehmen
  • die Sprachkurse geben können
  • die uns bei Veranstaltungen unterstützen
  • die die bereits existierenden Hilfsangebote, wie „Die Tafel“ oder die Seconhand-Läden unterstützen
  • die Informationen der Flüchtlingshilfe, wie Sammelaufrufe, in die Stadtgebiete tragen.
  • Die adhoc für Aktionen angesprochen werden können.

Und wenn Sie keine Zeit für ein persönliches Engagement haben, unserem Anliegen aber positiv gegenüber stehen, schweigen Sie nicht, wenn rechtsradikale Stimmen laut gegen Vertriebene und Verfolgte hetzen. Auch das hilft uns!

Schauen Sie immer mal auf unseren Seiten vorbei, besuchen Sie uns im Begegnungscafé oder nehmen Sie via Mail oder Telefon Kontakt mit uns auf, wenn Sie Hilfe anbieten oder Informationen haben möchten.

Diese Angebote gibt es begleitend:

Flüchtlinge und Asylsuchende können in Rösrath auf einige Support-Angebote zugreifen.

„Die Tafel“ organisiert für Hilfsbedürftige und Flüchtlinge Nahrungsmittelspenden (Lebensmittel-Ausgabe: Ahornweg 8).

Sie ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstag 16.30 – 18.00 Uhr und Freitag 13.00 – 15.30 Uhr

Das Begegnungscafe ist ein Treffpunkt für Jung &  Alt, Hiesige und Neue Nachbarn. Im Juze (Bensberger Str. 43) sind dienstags (außer Schulferien) ab 16 Uhr alle willkommen, die gemütlich reden und spielen wollen, oder eines der Angebote wahrnehmen wollen. Das Nähcafé lockt mit kundiger Anleitung, im Fahrradcafé werden Räder repariert, das Malangebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. Mitarbeitende der Flüchtlingshilfe stehen zumeist als kundige Gesprächspartner für Sorgen und Nöte bereit.

Secondhand-Kleidung gibt es in der „Klamotte“ und im „Sterntaler“. Möchten Sie Kleidung abgeben, empfiehlt sich vorher eine kurze telefonische Rücksprache.

  • Telefon Klamotte: 02205/801-120
  • Telefon Sterntaler: 02205/2674

Die Stadt Rösrath bietet zum leichteren Verstehen der Angebote und Strukuturen eine Broschüre in leichter Sprache.
Neuerdings gibt es diese auch auf arabisch. Beide Angebote, Rahmeninfos zum Thema und Kontaktdaten städtischer AnsprechpartnerInnen stehen hier.